Google Ads: Wie funktionieren Keyword Platzhalter?

Mit Keyword Platzhaltern können Sie Ihre Anzeigen auf Google wesentlich verbessern. Hier erfahren Sie das Wichtigste über die Funktion und die Anwendung von Keyword Platzhaltern.

Wenn Sie sich bereits etwas mit Google Ads auskennen, haben Sie vielleicht schon einmal den Begriff Keyword Platzhalter gehört. Dies ist eine Funktion, mit der Sie Ihre Anzeigenrelevanz verbessern können. Jedoch ist bei der Verwendung auch Vorsicht geboten, da sich einige Fehler einschleichen können. Am besten Sie nutzen diese Funktion erst, wenn Sie schon etwas fortgeschrittener in Google Ads unterwegs sind.

Was sind Keyword Platzhalter?

Keyword Platzhalter stellen eine erweiterte Funktion in Google Ads dar. Dabei wird eines Ihrer Keywords, das mit den Suchbegriffen eines*r Nutzer*in übereinstimmt, automatisch in den Anzeigentext oder Anzeigentitel eingegliedert. Damit Sie diese Funktion nutzen können, müssen Sie einen kurzen “Code” in den Anzeigentext oder den Anzeigentitel einfügen.

Angenommen Sie haben ein Blumengeschäft und wollen Ihr Blumensortiment bewerben. Dann könnte Ihr Code, den Sie in den Anzeigentext oder Anzeigentitel einfügen {Keyword:Blumen kaufen} lauten. Gibt ein*e Nutzer*in eines Ihrer eingebuchten Keywords als Suchanfrage ein, wird der Code automatisch durch das jeweilige Keyword ersetzt, das die Schaltung Ihrer Anzeige ausgelöst hat.

Ein*e Nutzer*in sucht also z.B. nach Rosen bestellen Wien. Sie haben in Ihrer positiven Keywordliste den Begriff Rosen bestellen eingebucht. In diesem Fall würde Ihre Anzeige mit Rosen bestellen  ausgestrahlt.
Das Keyword Blumen kaufen wird immer dann eingesetzt, wenn es nicht möglich ist, eines Ihrer eingebuchten positiven Keyword in die Anzeige einzufügen. Dies geschieht dann, wenn das Keyword die maximal erlaubte Zeichenanzahl überschreitet.

Somit kann Ihre Anzeige, je nach Suchanfragen der Nutzer*innen anders ausgestrahlt werden, wodurch Ihre Anzeige auch relevanter und nützlicher wird.

Da die Funktion der Keyword Platzhalter eine erweiterte Funktion von Google Ads ist, sollten Sie eine genaue Anleitung befolgen, um Fehler zu vermeiden.

Wie funktionieren Keyword Platzhalter?

Für einen Keyword Platzhalter in Google Ads gibt es mehrere Varianten, die verwendet werden können. Je nachdem, wie das jeweilige Keyword geschrieben werden soll (Groß- oder Kleinschreibung), muss der eingegebene Code variiert werden. Die Groß- und Kleinschreibung wird im Code mit der Schreibweise des Begriffes “keyword” festgelegt.

  1. Großschreibung alle Wörter
    {KeyWord:Beispiel}
  2. Großer Satzbeginn
    {Keyword:Beispiel}
  3. Kleinschreibung
    {keyword:Beispiel}
  4. Erstes Wort in Großbuchstaben + zweites Wort mit großem Anfangsbuchstaben
    {KEYWord:Beispiel}
  5. Erstes Wort groß + zweites Wort in Großbuchstaben
    {KeyWORD:Beispiel}

Was gibt es bei Keyword Platzhaltern besonders zu beachten?

  • Die Keyword Platzhalter-Formel wird immer ohne Leerzeichen nach dem Doppelpunkt geschrieben
  • Immer kontrollieren ob Insertions mit allen eingebuchten positiven Keywords kombinierbar sind
  • Eingefügte Keywords müssen im Kontext Sinn ergeben.
  • Immer schauen, wie die Anzeigen im Endeffekt aussehen würden
  • Standardtext darf die maximale Zeichenanzahl für die Anzeige nicht überschreiten
  • Achten Sie auf richtige Grammatik und denken Sie beim Formulieren der Keywords an die spätere Syntax

Benötigen Sie noch weitere Hilfe rund um das Thema Keyword Platzhalter, helfen wir Ihnen gerne weiter. Melden Sie sich einfach bei uns!

Referenzen:

https://support.google.com/google-ads/answer/74992
https://support.google.com/google-ads/answer/2454041
https://support.google.com/google-ads/answer/6371157