Google AdWords Tipps

Google Ads: Wie verfasse ich eine erfolgreiche Textanzeige?

Google Ads: Wie verfasse ich eine erfolgreiche Textanzeige?

Die Qualität Ihrer Google Ads Textanzeige entscheidet mitunter darüber, ob sich ein User auf Ihre Website begibt und somit zu einem Kunden werden kann oder nicht. Viele unterschätzen diesen Aspekt und verlieren somit potenzielle Kunden. Damit Ihnen das nicht passiert, geben wir Ihnen hier die wichtigsten Tipps für Ihre erfolgreiche Textanzeige.

7 Tipps für Ihre erfolgreiche Google Ads Textanzeige

Wenn Sie die Grundlagen zum Aufbau einer Google Ads Textanzeige noch nicht kennen, dann finden Sie hier mehr Informationen dazu. Ansonsten erklären wir Ihnen jetzt wertvolle Tipps zur Umsetzung Ihrer Anzeigen.

#1 Unique Selling Point (USP) einbauen

Bevor Sie eine Anzeige verfassen, denken Sie darüber nach, was Sie als Unternehmen oder Ihr Produkt ausmacht. Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal? Was müssen Ihre Kunden unbedingt über Ihr Produkt oder Unternehmen wissen? Präsentieren sie die Dinge, die Sie von Ihren Mitbewerbern abheben.

#2 Keywords im Anzeigentext verwenden

Keywords sind das A und O einer erfolgreichen Textanzeige. Durch die Verwendung von Keywords in Ihrer Textanzeige signalisieren sie die Relevanz Ihrer Anzeige für die jeweilige Suchanfrage. Wenn Sie z.B. Parfum bewerben und eines Ihrer festgelegten Keywords parfum lautet, könnte Ihr Anzeigentitel Parfum kaufen lauten.

#3 Zeichen ausnutzen

Was viele vielleicht unterschätzen, ist die Wichtigkeit die maximale Zeichenanzahl auszunutzen. Je mehr Zeichen Sie verwenden, desto länger wird Ihre Anzeige und desto mehr Platz wird sie schlussendlich auch einnehmen. D.h. auch, dass Ihre Anzeige mehr Aufmerksamkeit erzielen wird und somit hoffentlich zu mehr Klicks und Conversions führen kann. Es gilt sich also zu merken: Mehr Zeichen = längere Anzeige = mehr Platzeinnahme = mehr Aufmerksamkeit

#4 Anzeige auf Zielseite abstimmen

Ein weiterer Punkt, der oft etwas vernachlässigt wird, ist die Abstimmung der Anzeige auf die Landingpage. Ihre Anzeige muss unbedingt zu Ihrer Zielseite passen. Werden in Ihrer Anzeige z.B. Herrenschuhe beworben, kann Ihre Textanzeige nicht zu einer Landingpage führen die Damenkleider verkauft.
Auf keinen Fall sollten Sie in Ihrer Textanzeige Dinge versprechen, die Sie dann nicht einhalten. Eine Versprechung führt zu einer bestimmten Erwartungshaltung der User. Wenn Sie diese nicht erfüllen können, werden die User nicht auf Ihrer Seite bleiben, sondern gleich wieder zurück klicken und nach einem besseren Ergebnis suchen.
Google erkennt solche Fehler und wird Ihre Seite dann als weniger relevant einstufen. Die fehlende Landingpage Relevanz führt zu höheren Klickpreisen, wodurch Ihr Budget wiederum deutlich schneller aufgebraucht wird.

#5 Kunden direkt ansprechen

Kunden möchten sich mit einer Anzeige angesprochen fühlen. Versuchen Sie also nicht nur Fakten aneinander zu reihen, sondern den Text etwas persönlicher zu formulieren. Eine guter Anhaltspunkt ist immer daran zu denken, was Sie selbst gerne lesen möchten bzw. was Sie bei einer Google-Suche zu dem jeweiligen Thema überzeugen würde auf die Anzeige zu klicken.

#6 Call to Action (CTA) einbauen

Hand in Hand mit dem vorigen Thema geht auch dieser Punkt. Versuchen Sie nicht nur generell Kunden direkt anzusprechen, sondern geben Sie auch eine konkrete Handlungsaufforderung. Beispiele für Call to Actions sind „Jetzt buchen!“, „Gleich anrufen!“, „Hier Termin vereinbaren!“, usw. Achtung: ein allgemeines „Hier klicken“ ist nicht erlaubt, da es nichts über die tatsächliche Handlung aussagt.

#7 Kreativ bleiben

Zwischen all den Richtlinien und Punkten, die Sie beim Verfassen einer Anzeige beachten sollten, vergessen Sie nicht kreativ und originell zu bleiben. Denn auch Kreativität fällt auf und bringt Aufmerksamkeit. Achten Sie nur immer darauf, dass die Art Ihrer Anzeige zur Linie Ihres Unternehmens passt.

Auf was muss ich beim Verfassen einer Textanzeige achten?

Wichtig ist natürlich, dass sie den Aufbau einer Textanzeige kennen und verstehen. Ebenso bedeutend sind die Google Richtlinien, da Ihre Anzeige bei Nicht-Einhaltung nicht ausgestrahlt wird.

Ganz wesentlich ist aber vor allem, dass Sie sich zu Beginn darüber im Klaren sind, was Sie als Unternehmen ausmacht, was also Ihr USP ist. Um diese Alleinstellungsmerkmale können Sie Ihre ganze Anzeige bauen. Und genau damit werden Sie auch Ihre potenziellen Kunden erreichen und davon überzeugen auf genau Ihre Anzeige zu klicken.

Wenn Sie trotzdem noch Hilfe bei Ihrer Google Ads Textanzeige benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter: Rufen Sie uns einfach an!

Referenzen:
https://support.google.com/google-ads/answer/1704392?hl=de
https://support.google.com/google-ads/answer/7332837
https://support.google.com/google-ads/answer/1704389
https://support.google.com/adspolicy/answer/6021546