5 Tipps für mehr Erfolg auf AdWords

Ein altes Marketing Sprichwort besagt: AdWords einzurichten ist nicht schwer, mit Adwords erfolgreich zu sein dagegen sehr.

Das trifft den Nagel auf Kopf. Jeder der schon einmal mit AdWords gearbeitet hat, der weiß: AdWords ist eine Kunst für sich, die man besser denen überlässt, die davon eine Ahnung haben – also den Jungs und Mädels von der AdWords Agentur zum Beispiel.

Weil wir unser Wissen aber gerne teilen, haben wir 5 Tipps für Sie zusammengetragen, mit denen auch Ihnen der AdWords-Erfolg garantiert ist. AdWords-Agentur-Ehrenwort!

Tipp #1: Keine weitgehend passenden Keywords

Weitgehend passende Keywords haben vor allem einen Vorteil: Sie können zeitsparend aufgesetzt werden. Dennoch sparen Sie hier definitiv am falschen Ende.

Wieso? Nun ja, weitgehend passende Keywords sind eben, wie der Name schon sagt, nur weitgehend passend. Ihre Anzeigen werden damit also all jenen vorgeschlagen, deren Suchbegriffe „weitgehend“ mit ihren weitgehend passenden Keywords übereinstimmen. Und glauben Sie uns, Google fasst den Begriff „weitgehend“ wirklich sehr, sehr weit.

Damit bekommen Ihre Anzeigen zwar insgesamt mehr Menschen zu Gesicht, als dies etwa mit genau passenden Keywords der Fall wäre – allerdings sind die Anzeigen schlussendlich für sehr viele Suchanfragen irrelevant und führen damit nicht zu dem gewünschten Mehr an Conversions.

Deshalb unser Tipp an Sie: Benutzen Sie genau passende Keywords und passende Wortgruppen. So sparen Sie Geld und schalten relevante Anzeigen, die sich in höheren Conversion-Rates auswirken – Das sind nicht nur zwei, sondern drei ganze Fliegen mit einer Klappe!

Tipp #2: Auszuschließende Keywords festlegen

Passende Keywords und Wortgruppen aufzusetzen ist gut, unpassende Keywords auszuschließen ist besser: Wenn Sie irrelevante Klicks unterbinden und mit daraus resultierenden Kosteneinsparungen ihren ROI verbessern möchten, dann legen Sie am besten auszuschließende Keywords fest. Schließlich können auch passende Wortgruppen rund um das Keywort irrelevante Suchbegriffe aufweisen.

Verpulvern Sie kein unnötiges Geld und setzen Sie wiederkehrende irrelevante Wörter auf die Liste der auszuschließenden Keywords.

Tipp #3: Getrennte Kampagnen für Display- und Such-Netzwerke einrichten

Display- und Suchnetzwerke unterscheiden sich wesentlich in ihren Zielen. Während Displayanzeigen zum gezielten Aufbau von Interessen der Nutzer verwendet wird, die schließlich zum Kauf führen sollen, richten sich Suchanzeigen nach den aktiv bei der Suchanfrage geäußerten Interessen der Nutzer.

Pro Kampagne kann nur ein Ziel erfolgreich verfolgt werden. Das Problem ist jedoch: Beide Ziele sind wichtig. Packen Sie jedoch beide Netzwerke in eine Kampagne, wird eines der beiden kläglich versagen.

Keine Angst, Sie müssen sich an dieser Stelle nicht für eines der beiden entscheiden: Wollen Sie beide Ziele erfolgreich verfolgen, richten Sie einfach getrennte Kampagnen für Such- und Displaynetzwerke ein. So steht dem Erfolg ihrer Kampagnen nichts mehr im Weg!

Tipp #4: Unterschiedliche Anzeigen testen

Ihre Anzeige läuft nicht richtig? Probieren Sie doch gleichzeitig eine andere Anzeige in der Anzeigenrotation des Testlaufs aus und entscheiden sie sich nach genügend Klicks und Impressionen für jene, die die bessere Performance lieferte. Dabei empfiehlt es sich, beide Anzeigen ähnlich zu halten und den Fokus auf einen einzigen unterschiedlichen Aspekt zu legen. So erhalten Sie aussagekräftige Ergebnisse zu den Differenzen.

Tipp #5: Neue Kampagnen für erfolgreiche Anzeigen und Keyword-Kombos

Sie haben Anzeigen und Keywords, die entweder in Such- oder in Displaynetzwerk besonders erfolgreich sind? Warum machen Sie nicht eine eigene Kampagne daraus?

Trennen Sie die erfolgreichen Anzeigen und Kombinationen vom schlechter performenden Rest und widmen Sie diesen ihr eigenes Budget. So können die erfolgreichen Anzeigen ihre ganze Performance entfalten, ohne das Budget mit minderperformenden Keywords teilen zu müssen.

Die Praxis liegt nun an Ihnen

Adwords gut, alles gut: In diesem Sinne seien Ihnen von unserer Seite diese fünf Ratschläge an Herz gelegt, um Ihre AdWords Kampagnen auf Vordermann zu bringen. Seien Sie unbesorgt, unsere Tipps Schritt für Schritt umgesetzt, kommt der AdWords Erfolg von ganz alleine.

Quellen:
https://www.mainstreetroi.com/5-adwords-tips-to-start-seeing-results-right-now/
https://support.google.com/adwords/answer/2407779?hl=de https://support.google.com/adwords/answer/2497836 https://support.google.com/adwords/answer/6167129?hl=de