Was in Deutschland und vielen anderen Ländern weltweit ganz einfach über das Google AdWords Konto funktioniert, ist in Österreich ein weitaus schwierigeres Unterfangen: Die Rede ist natürlich von Anruftracking. Doch keine Angst, die AdWords Agentur hat auch für die österreichischen Unternehmen eine Lösung parat. Wer hierzulande die Vorteile des Anruftrackings nutzen möchte, kann so etwa auf eine Drittanbieterlösung zurückgreifen.

Wie das funktioniert, welche Vorteile das Tracken von Anrufen bietet und wie man Telefontracking einrichtet – die AdWords Agentur verrät es Ihnen.

Was ist Anruftracking und wofür benötige ich das?

Anruftracking ist eine Maßnahme zur Rückverfolgung und Auswertung Ihrer eingegangenen Anrufe. Mittels dieser Methode können Sie nicht nur Ihre Anrufconversions, sondern auch Ihre AdWords Marketing Maßnahmen auf die daraus gewonnenen Erkenntnisse optimieren. Durch die Auswertung Ihrer Anrufe können Sie nicht nur Einsichten in das Kundenverhalten, sondern auch in das Verhalten Ihres Personals am Telefon erhalten und gegebenenfalls Maßnahmen zur Optimierung setzen.

Telefontracking ist in keinem Unternehmen ein Muss, allerdings ergänzt es das herkömmliche Online-Marketing um wertvolle Zusatzinformationen, die ein noch präziseres Steuern Ihrer Online-Marketingaktivitäten zulassen. Schließlich kommen 9 von 10 über Google AdWords Anzeigen generierte Anfragen bei Dienstleistern über das Telefon.

Falls Sie Ihr Unternehmen telefonisch erreichbar ist, stellt Telefontracking daher immer eine sinnvolle Zusatzmethode dar, um wertvolle Erkenntnisse im direkten Kundenkontakt zu erhalten.

Wie funktioniert Telefontracking?

Anruftracking funktioniert ähnlich wie Online-Conversion-Tracking, nur dass den verschiedenen Keywords, Anzeigengruppen, Kampagnen, Besucherquellen, Werbemitteln etc. anstatt Links spezielle Rufnummern zugewiesen werden. Anhand dieser Nummern ist eine Zuweisung der Anrufer zu den verschiedenen Quellen möglich. Zusätzlich zeichnet ein Analyseprogramm verschiedene Daten der Anrufer auf, welche für eine effektive Kampagnenoptimierung ausgewertet werden können.

Was kann ich tracken?

  • Anzahl der Anrufe
  • Uhrzeit der Anrufe
  • Telefonnummern
  • Anrufdauer
  • Dauer bis zur Beantwortung des Anrufs
  • nicht beantwortete Anrufe
  • Status am Ende des Calls
  • monetärer Erfolg des Telefonats
  • Gesprächsinhalt

Wie kann ich eingehende Anrufe tracken?

Da Google AdWords in Österreich keinen Anruftracking-Dienst anbietet, müssen Unternehmen auf andere Lösungen zurückgreifen, um die eingehenden Anrufe zu tracken. Dabei stellt sich die Auswahl zwischen zwei Optionen: einer eigenen Telefonanlage oder einer Drittanbieterlösung. Da die meisten Unternehmen keine dafür geeignete Telefonanlage besitzen und die Aufsetzung einer solchen Anlage zumeist mit großen Kosten verbunden ist, ist der Drittanbieter in vielen Fällen die bessere Lösung.

Wie funktioniert Telefontracking über Drittanbieter?

Drittanbieter bieten Telefontracking über eigene Trackingsysteme an. Diese kostenpflichtigen Lösungen funktionieren in der Regel über Routing. Dabei werden die eigens für das Telefontracking konzipierten Rufnummern auf einen beliebigen Anschluss geschaltet.

Über diese Rufnummern kann der Drittanbieter Ihre Anrufe tracken – von der Anzahl der Anrufe, über die Anruf-auslösenden Medien bis hin zu den einzelnen Keywords, die zum Anruf geführt haben. Während für die quantitative Erfassung der Anrufe (theoretisch) eine einzige Rufnummer ausreicht, müssen für das Tracking der Medien mehrere Rufnummern parat gestellt werden – um genau zu sein: eine Nummer pro Medium.

Die meisten Rufnummern verlangt das Tracking auf Keywords-Ebene: Hier wird jedem Nutzer eine individuelle Nummer zugewiesen. In der Regel arbeitet man hierbei mit Nummern-Pools. Diese umfassen eine bestimmte Anzahl an Nummern, welche den Nutzern nach und nach in einer Schleife wiederkehrend zugewiesen und damit sozusagen re-cycelt werden.

Brauche ich Rufnummerntracking in meinem Unternehmen?

Bei lokalen Dienstleistungsunternehmen wie etwa Installateuren – ausgenommen Banken –  sind ca. 90% aller Touchpoints mit dem Unternehmen telefonischer Natur. Nutzen derartige Unternehmen Telefontracking nicht, fehlen folglich etwa 90% der conversion-bezogenen Daten. Infolgedessen würden die Online-Marketing-Kampagnen nur auf Formulare optimiert, die jedoch nur 10% der Conversions ausmachen. Daher ist Telefontracking für lokale Dienstleistungsunternehmen fast unumgänglich.

Sollte Ihr Unternehmen jeglicher Art darüber hinaus Kundenkontakt über Telefon anbieten, so ist Anruftracking optimal, um die Effizienz Ihrer Online-Marketing Kampagnen zu messen und zu sehen, welche Ihrer Marketingmaßnahmen zu Anruf-Conversions oder Telefonverkäufen führt. Weiters lassen inhaltliche Auswertungen der Gespräche gezielte Schlüsse auf die Bedürfnisse der Kunden sowie die Verkaufsstrategie der Mitarbeiter zu.

Alles in allem stellt ein gut durchgeführtes Telefontracking daher eine Bereicherung für jedes Unternehmen mit Telefonkontakt dar. Sollten Sie nun auf den Geschmack gekommen sein, Anruftracking auch in Ihrem Unternehmen einzusetzen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Referenzen
https://de.ryte.com/wiki/Telefon_Tracking#Arten_von_Telefon_Tracking
http://www.sem-deutschland.de/telefontracking-adwords-seo/#SEO-_und_AdWords-Telefontracking_durch_Drittanbieter
http://optimeil.de/de/testland-blog/posts/call-tracking.php
https://support.google.com/adwords/answer/7180997