Google Ads: Tipps für die perfekte Google Werbung

Google Werbung leicht gemacht: 5 Tipps zur perfekten Werbung auf Google

Mit Google Werbung hat man es nicht leicht: Dass es nur mit und keinesfalls mehr ohne ihr geht, ist spätestens seit Anbruch der digitalen Revolution klar – doch leider nicht nur Ihnen: Immer mehr Unternehmen entdecken die Werbemöglichkeiten des Suchmaschinengiganten für sich und liefern sich einen unerbittlichen Kampf um die besten Anzeigenplätze. Da stellt sich die Frage, wie soll man als kleines Unternehmen mit begrenztem Budget zwischen all der Konkurrenz hervortreten?

Die Antwort liegt auf der Hand: Mit der perfekten Google Werbung. Wir zeigen Ihnen 5 Tipps, wie Sie die perfekte Google Werbung für Ihr Unternehmen schalten. Lassen Sie die Konkurrenz hinter sich und holen Sie sich die Google Kundschaft, die Ihnen zusteht!

Tipp #1: Nutzerfreundliche & relevante Zielseiten

Um so viele Nutzer wie möglich von Google zu überzeugen, arbeitet der Suchmaschinen-Platzhirsch so nutzerfreundlich wie nur möglich. Der Nutzer ist König, lautet die Devise des Suchmaschinen-Gigants. Diese sollten auch Sie sich zu Herzen nehmen, wenn Sie auf Google erfolgreich sein möchten. Schließlich belohnt die Suchmaschine Google Werbung mit nutzerfreundlichen & relevanten Zielseiten großzügig mit guten Anzeigenplätzen.

Um die Nutzerfreundlichkeit & Relevanz der Zielseiten zu messen, hat Google den “Qualitätsfaktor” ins Leben gerufen. Auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 10 (gut) gibt dieser die Relevanz Ihrer Zielseite und Anzeigen bezogen auf die ausgewählten Keywords an.
Lässt der Qualitätsfaktor im Bezug auf die “Nutzererfahrung mit der Zielseite” zu wünschen übrig, sollten Sie sich über die Nutzerfreundlichkeit Ihrer Zielseite Gedanken machen.

Hinweis: Eine für Ihr Auge ästhetische Zielseite bedeuten nicht gleich Nutzerfreundlichkeit. Eine einfache Struktur, eine intuitive Bedienung der Zielseite sowie möglichst kurze Ladezeiten gestalten die Nutzerinteraktion mit Ihrer Zielseite einfach und lassen Ihren Qualitätsfaktor in die Höhe schnellen.

Tipp #2: Passende Keywords & Keywordstrategien für Ihre Google Werbung

Die perfekte Google Werbung besteht natürlich nicht nur aus einer nutzerfreundlichen & relevanten Zielseite, sondern auch aus einer Anzeige, die die Nutzer auf die Zielseite führt. Damit Ihre Werbung auf Google erfolgreich wird, sollte die Anzeige all jenen Nutzern angezeigt werden, die nach Ihren Produkten/Dienstleistungen suchen oder Bedürfnisse für Ihre Produkte/Dienstleistungen zeigen. Das geschieht mittels Keywords.

Im Allgemeinen gilt es herauszufinden, wonach Ihre potentiellen Kunden auf Google suchen, wenn Sie das Bedürfnis für Ihre Produkte/Dienstleistungen verspüren. Wählen Sie Ihre Keywörter nach den Bedürfnissen Ihrer Kunden. Die perfekte Auswahl Ihrer Keywörter wird Ihr Steckenpferd in der Google Werbung. Je genauer Sie die exakten Bedürfnisse Ihrer Kunden mit Ihren Keywords beschreiben können, desto erfolgreicher wird Ihre Google Werbung.

In Punkto Nutzerfreundlichkeit und Qualitätsfaktor sollten Sie unbedingt darauf Acht geben, dass Ihre Keywords zu Ihrer Zielseite und Ihren Anzeigen passen. Irrelevante Keywords erhalten einen schlechten Qualitätsfaktor und erzeugen dadurch Mehrkosten von bis zu 400%.

Sollten Sie ein begrenztes Budget aufweisen und allgemeine Keywörter bereits teure Klickpreise durch hohe Gebote der Konkurrenz aufweisen, weichen Sie besser auf eingegrenzte Keywords aus, die exakt auf Ihre Unternehmensnische zugeschnitten sind. So können SIe Kosten sparen und erhalten genau jene Nutzer, die sich exakt für Ihre Produkte/Dienstleistungen interessieren.

Tipp #3: Nutzerfreundliche & relevante Anzeigen für Ihre Google Werbung

Stehen Ihre Keywörter fest, sollten Sie sich den Anzeigen widmen, die Ihre potentiellen Kunden von einer Googlesuche zu Ihrer Zielseite führen. Anzeigen klingt in erster Linie nach Spaß und Kreativität. Doch spätestens nach dem Verfassen der ersten Google Anzeige werden Sie feststellen, dass die Anzeigengestaltung durch die Zeichenbegrenzungen und redaktionellen Einschränkungen ganz schön zeitaufwendig und nervenaufreibend sein kann. Was schreibt man überhaupt bei Anzeigentitel, Untertitel und Beschreibung?

Um perfekte Anzeigen zu verfassen, gruppieren Sie Ihre Keywords nach Themenbereichen und schreiben Sie zu jeder Anzeigengruppe spezifisch angepasste Anzeigen. Bieten Sie bei Ihrem Umzugsunternehmen etwa eine Möbelmontage und einen Möbelpackdienst an, macht es Sinn, zwei verschiedene Anzeigen für die unterschiedlichen Dienste zu gestalten. So können Sie spezifischer auf die jeweiligen Bedürfnisse Ihrer Kunden eingehen und erzeugen zudem hohe Relevanz.

Denken Sie beim Verfassen Ihrer Google Anzeigen an die Keywords, die für diese Anzeige eingebucht wurden und auch an die Zielseite, worauf diese Anzeige führt. Je eher die jeweiligen Keywords, Synonyme oder sehr ähnliche Begriffe in der Anzeige und der Zielseite enthalten sind, desto relevanter wird die Anzeige von Google im Qualitätsfaktor gewertet. Vergessen Sie zudem keinesfalls, dass die Versprechen Ihrer Anzeigen von den jeweiligen Zielseiten auch gehalten werden sollten, um Conversions zu erzielen.

Sparfüchse aufgepasst: Je höher der Qualitätsfaktor, desto günstiger die Kosten. Mit einem hohen Qualitätsfaktor können Sie bis zur Hälfte der Kosten sparen.

Tipp #4: Alleinstellungsmerkmal - Zeigen Sie, was Sie haben!

Mit Ihren Anzeigen möchten Sie erreichen, dass diese möglichst oft von potentiellen Kunden geklickt werden. Genau das erreichen Sie mit Anzeige, die die Bedürfnisse Ihrer Kunden beschreiben und Neugier für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung erwecken. Doch exakt das macht auch die Google Werbung Ihrer Konkurrenz, die sich mit Ihnen das Rennen um die besten Anzeigenplätze liefert. Warum sollten die Nutzer also ausgerechnet auf Ihre Anzeigen klicken?

Ganz einfach: Weil nur Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal besitzen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal in Ihrer Anzeige deutlich hervorzuheben. Was macht Sie besonders? Was haben Sie, das Ihre Konkurrenz nicht hat? Egal ob besonders lange Öffnungszeiten, der günstigste Preis, die hohe Qualität Ihrer Rohstoffe oder eine spezielle Zertifizierung: Sagen Sie Ihren Kunden, was Sie als Unternehmen ausmacht und heben Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal in Ihrer Anzeige hervor.

Nur so können Sie sich effektiv von Ihrer Konkurrenz auf Google abheben und erfolgreiche Google Werbung schalten.

Tipp #5: Call-to-Action - Fordern Sie potentielle Kunden zur Handlung auf!

Vielleicht kennen wir uns nicht persönlich, aber Sie können uns trotzdem beruhigt glauben: Menschen möchten nicht alleine entscheiden. Deutliche Handlungsaufforderungen steigern nicht nur die Wirkung auf die Markenbekanntheit, sondern helfen Menschen unterbewusst zu einer gesteigerten Entscheidungsfindung. Wie zahlreiche Studien in der Vergangenheit bereits beweisen konnten, steigert die Präsenz eines Call-to-Actions die Conversionrate deutlich.

Profitieren Sie von diesem psychologischen Wissen für Ihre perfekte Google Werbung und bauen Sie ab sofort klare Handlungsaufforderungen in Ihre Anzeigen an, um Ihren potentiellen Kunden die Entscheidung abzunehmen.

Lenken Sie die Entscheidung Ihrer potentiellen Kunden gezielt in die richtige Richtung – keine Scheu! So machen Sie Ihre potentiellen Kunden zu Ihren Kunden.

Beispiel für eine gelungene Handlungsaufforderung gefällig?

Sparen Sie sich Zeit, Nerven & graue Haare: Die AdWords Agentur schaltet die perfekte Google Werbung für Sie! Jetzt Beratungstermin vereinbaren!